Im Bereich der Ergotherapie gilt es die erkrankungsbedingt verlorengegangenen Kompetenzen bei Alltagshandlungen wieder zu erarbeiten. Ziel ist es ein hohes Maß an Selbständigkeit für den Betroffenen zu erreichen. Neben der Förderung kognitiver Fähigkeiten, wie Aufmerksamkeit sowie Raum- und Körperwahrnehmung, besteht die Möglichkeit auch alltagsrelevante Tätigkeiten, wie z. B. das Zubereiten von Speisen, zu üben.